Wissenswertes zum Kugelblitz

FAQ

Wie wird der Kugelblitz befeuert?

Am Besten mit Buchenholz

Es hat den optimalen Brennwert und ein faszinierendes Flammenbild. Im Gegensatz zu Fichtenholz erzeugt Buchenholz beim Verbrennen dank des geringeren Harzanteiles weniger Funkenflug.

Wieviel Holz benötigt man zum Grillen?

Als Fausregel gilt:

10 Scheite Holz für 1 Stunde grillen. Die externe Luftzufuhr über die Feuerungswanne sorgt für eine optimale Verbrennung.

Wie wird die Grillplatte gereinigt?

Mit der mitglieferten Spachten und ein wenig Olivenöl.

Nach dem Grillen die Reste mit der Spachtel abkratzen und die Grillplatte wieder mit Olivenöl reinigen – fertig.

Muss man die Grillplatte bei Regen oder Schnee abdecken?

Nein

Man sollte den Kugelblitz mindestens ein- bis zweimal im Monat befeuern und die Grillplatte anschließend wieder ölen. Je öfter der Grill in Betrieb ist, desto wiederstandfähiger wird die Oberfläche der Grillplatte.

Warum hat der Kugelblitz keinen Grillrost?

Weil es gesünder ist

Gemüse, Fleisch, Fisch, Süßspeisen – grenzenlos ist die Zahl der Nahrungsmittel, die sich auf der Grillplatte zubereiten lassen. Da das Grillgut nie über der offenen Flamme gegart wird, werden außerdem keine krebserregenden Stoffe durch herabtropfendes Fett freigesetzt. Somit grillen Sie indirekt und gesund.

Wird die Aussenwand heiß? Können sich kleine Kinder verbrennen?

Ein Grill zum Anfassen

Dank der speziellen Luftkühlung bleibt die Außenhaut kühl und schützt vor Verbrennungen.

Für wieviele Personen ist der Kugelblitz geeignet?

Je nach Modell zwischen 15 und 25 Personen

Ein weiterer Vorteil: Durch seine Form kann jeder sein Grillgut selbst zubereiten. Erlebnisfaktor inklusive!

Wo landet die Asche?

Im Inneren der Feuerungswanne befindet sich ein Rost mit Aschenkasten.

Dieser kann bequem nach oben durch den Grillring entfernt werden. Niederschläge können ebenfalls durch den Boden des Aschenkastens abfließen.

Doch noch Fragen offen?

Schreiben Sie uns!

Datenschutz

Deutsch
English Deutsch